Gardena SILENO Software Update 20.22

Gardena Sileno

Der Frühling hat gerade begonnen, die Pflanzen sprießen und so allmählig holen die Mähroboter Besitzer ihre treuen Arbeitspferde aus dem Winterschlaf. Bei Gardena heißt die Funktion für das Überwintern des Geräts auch tatsächlich genau so. Aber was sieht man als erstes: Die Gardena Smart App zeigt das nächste Gardena SILENO Software Update an. Das Softwareupdate wurde zwar bereits im Dezember 2020 veröffentlicht, aber da schlief Bob (Gardena SILENO life), unser Mähroboter noch. Dementsprechend war dies die erste Amtshandlung, direkt nach dem Aufwecken und Kalibrieren. Die Klingen hatte ich vor dem Überwintern bereits getauscht.

Das Gardena SILENO Software Update ist kein kleines Update per App sondern eine komplett neue Firmware

Zuerst dachte ich es handele sich um ein einfaches Update, welches per Smart App installiert werden kann. Nachdem ich mich kurz eingelesen hatte bemerkte ich jedoch, dass es sich um ein komplettes Firmware Update für das Gerät handelt. Dann folgte der Blick in die Release Notes (Smart Sileno Life), da ich ja wissen wollte welche Verbesserungen es gibt und ob sich der Aufwand des Updates auch wirklich für mich lohnt.

Diese zeigten mir, dass das Update folgende Änderungen enthält:

  1. Starten nach Start (Der Mäher nimmt nach dem „Start“-Befehl die Arbeit auf, auch wenn der Akku nicht vollständig geladen ist)
  2. Verbesserte Reaktion in engen Passagen (Wenn sich der Mäher beim Mähen in einer engen Passage festgefahren hat, sucht er das Leitkabel und fährt zum Laden zurück zur Ladestation)
  3. Mehrere kleinere Verbesserungen

Und ja, die „Mehreren kleinen Verbesserungen“ sollten schon Grund genug für ein Update der Firmware sein, weil es sich dabei sicher um Bugfixe handelt die man  tunlichst einspielen sollte, aber ehrlich gesagt war es Punkt zwei, der mich anspornte die Änderungen schnellstmöglich durchzuführen. Denn das der Mähroboter sich festfährt weil er denkt er könne sich nicht mehr aus einer Passage rausnavigieren, dass hatten wir in der vergangenen Saison häufiger. Ich hatte im letzten Sommer schon immer voller Verwunderung den Roboter bei den prekären Navigationsmanövern beobachtet. Bereits da stellte ich mir die Frage wieso er nicht das Leitkabel nach einer gewissen Zeit nutzt um sich aus der Lage zu bringen. Aber was soll es, jetzt ist ja ein passendes Update da.

Installation der neuen Firmware

Ich hatte im vergangenen Jahr bereits einmal eine neue Firmware eingespielt, gerade als wir das Gerät neu erworben hatten. Es gab zu dieser Zeit bereits eine neue Firmware Version, die auf dem gelieferten Gerät nicht installiert war. Erinnern konnte ich mich an den Prozess jedoch nicht mehr. Aus diesem Grund musste ich mich auch hier kurz einlesen.

Im ersten Schritt habe ich die Gardena Robotic Mower Upgrade Software installiert, die für alle Roboter unter der URL https://www.gardena.com/sileno-update/ verfügbar ist. Die Installation der MSI Datei ist selbstredend, deswegen hier nur der Screenshot des letzten Schrittes.

Gardena Software
Letzter Schritt des Setup Wizards

Nach dem Klick auf die Schalfläche mit der Bezeichnung „Finish“ startet die Anwendung relativ schnell. Zunächst muss der passende Roboter Typ, in unserem Fall der SILENO life / smart SILENO life ausgewählt werden.

Nach der Auswahl des korrekten Typs ist es nötig den Roboter per USB Kabel mit dem Computer zu verbinden. Die Gardena Update Software steht als Windows Version und als Mac Version zum Download bereit. In meinem Fall habe ich die Windows Version verwendet. Wichtig ist auch, dass der Roboter noch mindesten 50% Batterieladung hat wenn das Firmware Update eingespielt wird. Es könnte denke ich nichts Schlimmeres passieren bei dem Prozess, als das während des Update die Batterie leer wäre und der Prozess unterbrochen wird. Vermutlich müsste das Gerät dann an den Gardena Service eingesendet werden.

Bevor man den Roboter zum öffnen der Blende unter der sich der USB Anschluss befindet wendet, sollte der Mähteller noch hochgefahren werden. Dazu den orangenen  Schalter von 5 (bei mir) auf 2 einstellen. Im nächsten Schritt muss das USB Kabel mit dem Mähroboter verbunden werden. Dazu hier eine kleine Galerie.

Die Software Update Anwendung zeigt nach dem der Roboter dann wieder gedreht und eingeschaltet wurde an, dass ein Update für das Gerät vorhanden ist. Nach der Bestätigung des Updates wird dieses auf den Roboter geladen und der Update Prozess startet im Nachgang. Der Prozess dauerte ca. 10-15 Minuten und wurde am PV, als auch auf dem Roboter angezeigt.

Sofern das Update ordnungsgemäß aufgespielt wurde zeigt das Update Programm dies auch an.

Nach der erfolgreichen Installation muss das Gerät wieder abgeschaltet und gedreht werden, damit die Abdeckklappe wieder geschlossen werden kann. Das USB Kabel muss abgezogen werden und die Torx Schrauben müssen wieder genutzt werden um den Deckel sicher zu verschließen. Danach kann das Gerät erneut gedreht und wieder eingeschaltet werden. Der gesamte Prozess ist damit beendet.

Ich bin gespannt wie sich das Update auf den Roboter auswirkt. Ggf. werde ich über Dinge die mir auffallen berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.