Defektes Apple iPhone wiederverwenden

Das Kunstwerk

Wer kennt die Situation nicht? Man tut alles dafür, dass das Smartphone einen Sturz aus geringer Höhe überlebt: Bumper, Folie auf dem Display – Natürlich immer sehr vorsichtig mit dem Gerät umgehen. Doch dann passiert es wieder. Entweder man selbst lässt das Gerät in einem unbeachteten Moment herunterfallen, oder wie in meinem Fall verursacht der zweijährige das Desaster. Das iPhone fällt runter, trifft in einem Winkel auf den Boden, den noch kein Schutzhüllendesigner gesehen hat und zack, ist das Display gebrochen. Jetzt muss man das Apple iPhone wiederverwenden. Aber wie?

Dies passierte vor einiger Zeit mit meinem iPhone XR Max. Natürlich habe ich wie immer kein Apple Care Paket gekauft und auch versichert ist das gute Stück nicht. Ein kurzer Blick auf die Apple Webseite offeriert mir: „Wir entsorgen dein Altgerät kostenlos für dich!“. Nein danke – dann lasse ich es erst einmal liegen.

Ein paar Monate später sah ich bei einem Freund etwas, was mich auf eine grandiose Idee brachte. (Wow! Ich glaube dies ist mein erster Click-Baiting Satz!)

Screenshot von Gridstudio

Link: ALL – Grid Frame Studio (gridstudio.cc)

Ja das will ich – Aber nicht zu dem Preis! Ich will lieber ein Apple iPhone wiederverwenden

Als ich das iPhone im Rahmen sah, wollte ich genau dies zur Verschönerung meines Home Office. Die Preise bei diesem Anbieter aus China variieren jedoch stark. Es geht bei $129 los und nach oben geht es fast bis $500. Ja, das will ich! Aber definitiv nicht zu diesem Preis. Ich überlegte kurz und schon war die Idee geboren! Das mache ich selbst und ich bekomme das auf jeden Fall günstiger hin. (Arbeitszeit nicht mit eingerechnet, aber das ist egal – ich heimwerke ja gerne)

Was braucht man dazu?

Nicht viel, aber wie immer immer gilt der Grundsatz: Ohne das richtige Werkzeug wird das nichts. Die erste Herausforderung kam bei der Demontage des iPhone auf. Mir fehlten die korrekten Schraubendreher. Dementsprechend habe ich erste einmal Amazon bemüht mir diese zu liefern. Für 17,99 Euro bekam ich dann den tollen Schraubendrehersatz aus China.

Ansonsten stand auf der Materialliste:

  • Ein defektes iPhone XR Max
  • Ein Fön zur Erhitzung des Klebers unterhalb des iPhone Displays
  • Ein Bilderrahmen von IKEA
  • Millimeterpapier
  • Ein Bleistift
  • Ein Lineal (Geodreieck)
  • A3 Papier für den Druck
  • Sekundenkleber
  • A4 Papier für die Testdrucke

Der größte Teil der Zeit ist in die Arbeit am PC geflossen. Nach der initialen Zeichnung des Kunstwerks mit Millimeterpapier und Bleistift musste alles am Computer umgesetzt werden. Dies habe ich mit Gimp gelöst.

Schaut Euch einfach die folgenden Bilder an.

Einfacher wäre sicher die Bestellung in China gewesen, aber wieso denn? Das defekte iPhone noch einmal zu Verwenden, anstatt es zu Recyclen ist doch ein guter Schritt. Und auch hat es am Ende doch sehr viel Spaß gemacht das Ganze umzusetzen. Wie sagt man so schön: Wieder einmal etwas gelernt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.