Fitbit Windows 8 App installieren

Nachdem mein Jawbone UP Wearable mich nun zum zweiten Mal wegen eines technischen Defekts im Stich gelassen hat, habe ich mich nun für die Anschaffung eines Fitbit Flex entschieden. Eigentlich hätte ich ja lieber das Force genommen, doch dieses wurde von Fitbit wegen einiger Fälle von Allergiereaktionen vom Markt genommen. Außerdem war es sowieso nur in den USA verfügbar. Der Vorteil wäre beim Fitbit Force der Höhenmesser gewesen, wodurch dann auch Treppenstufen hätten berechnet werden können. Das Fitbit macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, wenn auch die Jawbone App ein wenig übersichtlicher war. Nichtsdestotrotz ist das Flex die bessere Wahl, weil man hier nicht auf Android oder iOS als Sync-Medium eingeschränkt ist, sondern auch einen Mac oder eben Windows 8 nutzen kann. Dafür liegt dem Band auch direkt der passende Bluetooth USB Adapter bei. Der gesamte Sync-Vorgang läuft über eine kleine Helper App die auf dem Windows 8 PC/Notebook/Tablet installiert wird. Zunächst dachte ich, dass es danach nur möglich ist die Daten auf Windows über die Fitbit Webseite zu visualisieren, aber da lag ich falsch. Die passende App steht nur nicht im deutschen Windows Store zur Verfügung, muss aus dem US Store installiert werden.

Der Zugriff auf den Store ist relativ schnell zu bewerkstelligen. Einfach die Regionseinstellungen und Sprache auf Englisch (Vereinigte Staaten) anpassen und schon kann man über den passenden Link die App installieren.

fitbit2

Der Link lautet: http://apps.microsoft.com/windows/en-us/app/fitbit/e0879b33-8acb-4610-801f-8a3e06d8616b

fitbit1

Danach die Region und Sprache wieder auf Deutschland umstellen und schon ist alles wieder beim alten, aber die Fitbit App ist nutzbar. Übrigens gibt es auch Windows Phone Apps – zwar nicht direkt von Fitbit und auch ohne Sync über Bluetooth, aber zur Visualisierung allemal ausreichend. Laut einer Online Stellenanzeige auf der Webseite des Herstellers, suchte dieser vor Kurzem Windows Phone Entwickler. Alles weitere kann man sich denken. Viel Spaß mit der App.

Windows 8.1 Update verfügbar – Das ist Neu!

Microsoft hat am gestrigen Dienstag, zeitlich mit dem Supportende von Windows XP das neue Update für Windows 8.1 freigegeben. Dieses ist nun über den bekannten Aktualisierungsweg, das Windows Update verfügbar. Mit dem Update, welches kostenlos ist werden zahlreiche neue Funktionen integriert, die beispielsweise die Bedienung von Windows 8.1 mit Maus und Tastatur vereinfachen. Hier die Verbesserungen auf einen Blick:

Intuitivere Bedienung per Maus und Keyboard

  • Grundfunktionen leicht per Maus zu erreichen. Bewegt man die Maus in einer geöffneten App an den oberen Bildschirmrand, erreicht man Basisfunktionen wie Fenster minimieren oder Programm beenden. Das Bewegen an den unteren Rand des Bildschirms öffnet die Taskbar für das schnelle Starten von oder den Wechsel zu anderen Apps und Anwendungen.
  • Rechtsklick macht Gewohntes schneller verfügbar. Der bereits bekannte Rechtsklick auf Live-Kacheln und Bildschirmabschnitte auf dem Start-Screen (inklusive der entsprechenden Touchpad-Funktionen) wurde erweitert und bringt nun ein Menü mit häufig verwendeten Befehlen auf den Bildschirm.
  • Noch leichter den Überblick behalten. Befinden sich die Nutzer auf dem Desktop von Windows 8.1, erscheinen verkleinerte Ansichten offener Apps und verfügbare Steuerungselemente, wenn man über eine der Apps in der Taskbar fährt.

Schnellerer Zugriff auf die wichtigsten Funktionen & Anwendungen

  • Startbildschirm und Windows Charms erleichtern Zugriff auf Basisfunktionen. Suchfunktionen sowie Energie- und Systemeinstellungen (abhängig von Gerätetyp) von Windows 8.1 sind ab sofort direkt über den Startbildschirm und zusätzlich über die Windows Charms am rechten Bildschirmrand zu erreichen.
  • Apps über Taskbar verfügbar. Mit Windows 8.1 Update ist es nun möglich, neben den Desktop-Anwendungen und Lieblings-Webseiten auch installierte Apps in der Taskbar zu verankern. Dies ermöglicht einen schnellen Zugriff auf alle wichtigen Anwendungen und Webseiten.
  • Taskleiste von überall ansteuerbar. Der Zugriff auf die Taskleiste ist mit der Maus von jedem Bildschirm und aus jeder Anwendung heraus möglich. So gelingt ein schneller Wechsel zwischen geöffneten Apps und Anwendungen, die erst von der Taskbar aus gestartet werden müssen.
  • Lieblingsanwendungen nur einen Klick entfernt. Der Windows Store ist bei Windows 8.1 Update fest mit der Taskbar verbunden. Mit der intelligenten Suche von Bing (Bing Smart Search) sind Anwendungen aus dem Windows Store jetzt noch einfacher zu finden: Sobald der Nutzer mit der Eingabe einer Suche beginnt, schlägt die Autovervollständigung passende Anwendungen vor. In den Suchergebnissen werden Apps zudem wesentlich prominenter dargestellt als bisher.

Unternehmenskunden profitieren durch eine verbesserte Kompatibilität & Performance
Bereits bei der Entwicklung von Windows 8.1 wurde der Fokus gezielt auf die Bereiche Mobile Computing, IT-Verwaltung und Sicherheit gelegt, um Kunden eine optimale Passgenauigkeit im Hinblick auf moderne Unternehmensanforderungen zu bieten. Windows 8.1 Update erweitert Funktionen für Unternehmen und bringt zusätzlich eine verbesserte Kompatibilität, Usability und Performance:

  • Enterprise Mode des Internet Explorer. Dank des Enterprise Mode erhält der Internet Explorer 11 eine Abwärtskompatibilität zu Webseiten und Web Apps, die für Internet Explorer 8 entwickelt wurden. So laufen existierende Web-Apps nun auch auf Windows 8.1-Geräten. Mehr Details zum Enterprise Mode des IE11 gibt es auf dem IE Blog.
  • Erweitertes Mobile Device Management (MDM). Microsoft führt mit Windows 8.1 Update zusätzliche Gruppenrichtlinien ein, die mit MDM-Lösungen verwaltet werden können. Das Deployment von Anwendungen wird durch Verbesserungen bei der Installation und der Wartung von First-Party-Anwendungen aus dem Windows Store erleichtert. Zudem wird das Erstellen von Images für Windows RT-Geräte möglich sein.

Weitere Details zu den neuen Funktionen gibt es im Produkt Guide, unter: http://3url.de/d2e

Zusätzlich gibt es auf Youtube ein offizielles Video, dass die neuen Funktionen erklärt: